StartseiteAnmeldenLogin
Für den Chara von Elijah Mikaelson bitte an den Admin wenden !!!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 23 Benutzern am Do Jun 27, 2013 10:32 am

Teilen | 
 

 Carolines Zimmer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Mi Aug 22, 2012 11:29 pm

Auch ihre Hände wanderten meinen Körper immer wieder gierig auf und ab.
Ihr Körper zeigte mir sehr deutlich was sie so begehrte und auch ich stand diesem verlangen in nichts nach.
Als sie nun so Nackt unter mir lag konnte ich mich einfach nicht mehr beherschen. Ich setzte dem Vorspiel ein Ende und begann den richtigen Spaß ein zu läuten.
Sie lies ihre Lippen meinen Hals und Ober Körper immer wieder auf und ab wandern. Ich nahm ihr Gesicht in meine Hände und begann sie Gierig zu Küssen. Dabei bewegten sich unsere Körper im Einklang mit einander mal schneller und dann mal wieder langsamer.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 11:24 am

Tyler schien miene begierde zu merkte und seine konnte ich auch spüren.Es dauerte mir als auch ihn zu lange den nun alos er mein gesicht in seine hände mahn und wir uns wild und innig küssten,merkte ich wie er in mir eindrang und wir uns zusammen zu ein takt bewegten,unsere körper verschmelzten miteinander.
Sie bewegten sich mal schnell und langsamer,ich legte meine hände nun an seine arme und schloss die augen um es zu genießen.
Ob es richtig war konnte ich beantworten mit mein herzen und mien verstand habe ich ausgesetzt.

Nacheiner ganzen weile als wir unseren trank und die begierde nach einander stillten und wir uns den ende zu neigten,drehte ich mich wieder mit ihn so das ich diesmal unten lag,meine augen immer noch geschlssen und leise keuchte ich auf bei jeder ienzelnen bewegungen die langsamer wurden als ich mich den hohepunkt nähert.Mein hände krallte ich leicht bei ihn in den arm und machte ein leisen aber dutlich hörtbaren seuftzer.

Die augen ließ ich noch ein bisschen geschlossen,dennoch fand ich seine lippen um ihn diesmal nur noch zärtlich und mit ein kleinen lächeln zu küssen.
Meine hände wandereten auch nur noch zärtlich seine hüfte ab dann den rücken lang wo meine hände drauf ruhen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 8:36 pm

Nach dem ich in sie ein drang verschmollzen unsere Körper mit einander. Ich hatte mich so sehr nach ihr gesehnt das ich alles hin ein legte was ich zu bieten hatte an Leidenschaft für Caroline.
Unser Spaß neigte sich dem Ende zu und Caroline drehte uns wieder. Diesmal lag ich nun unter ihr. Wir Küssten uns wieder begierig und ich wollte einfach nicht von ihr ab lassen. Ich wollte sie um jeden preis auf der Welt. Ich wünschte mir das dieser Moment niemals vergehen würde. Doch als wir unsere Leidenschaft voll ausgelebt hatten hielt ich sie fest und Küsste sie noch einmal innig bevor wir neben einander Lagen und ich meinen Arm um sie legte.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 10:24 pm

Tyler gab sich alle mühe der welt um mich glücklich zu machen unsere leidenschaft stieg ins unermäßliche.
Nachdem wir frei waren von unsere drang und den starken innerlichen gefühlen.
Hielt er mich fest und wir küssten uns nochein bisschen,ich stützte mich auf ihn ab und lief mich dann zur seite fallen.

ich sah ihn an als ich die uhr sah.Ganz gelassen blieb ich liegen
"hey wir müssen zur schule haben schon die ersten stunden verpasst",sagte ich lächeln als ich mich fragte ob er jetzt noch geht.
Da hörte ich sein händy klingeln "Du bist wichtig",meinte ich spaßig zu ihn gab ihn noch ein kuss und zog mich wieder an.
Die zeit war jetzt nicht mehr zum duschen das mache ich heute abend ausgiebig mit ein gläschen blut.

Ich stand vorm schrank und suchte mir ein neues oberteil raus,als ich ein fand was nicht zu dick war ist und nicht zu dünn,es ist eine bluse.

Nebenbei suchte ich meine sport und schulsachen zusammen und zog mir meine high hells an.
Als ich nun fertig war sah ich tyler an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 10:48 pm

Nach dem sie nun in meinen Armen lag schloss ich erst einmal etwas die Augen. Denn in letzter Zeit hatte ich sehr wenig schlaf ab bekommen.
Sie sagte mir Plötlzich etwas von Schule ich sah nur verwundert zu ihr rüber. "Was willst du denn mit Schule wenn du mich hast" Sagte ich mit einem Grinsen. "Außerdem haben wir eine Gute entschuldigung. Wir waren schwer beschäftigt und haben Körperliche Arbeit geleistet." Sagte ich mit einem Grinsen. Als ich plötzlich mein Handy hörte drehte ich mich um und suchte es aus meiner Hosentasche. "Ja scheinbar sehr wichtig." Sagte ich nur. Ich öffnete die SMS als Caroline aufstand und sich anzog. Als ich sah von wem sie war traurte ich mich zu nächst nicht sie zu öffnen doch dann tat ich es. Was ich darin las verwunderte mich schon etwas. Ich Antwortete kurz und stand dann auf um mich an zu ziehen. Als ich und auch Caroline fertig waren mit anziehen stellte ich mich hinter sie als sie sich gerade umdrehen Wollte. Ich legte meine Arme um sie und gab ihr einen Kuss auf die Wange. "So ferti wie siehts bei dir aus?" fragte ich mit einem grinsen. "Wollen wir zusammen fahren oder willst du lieber alleine fahren?" fragte ich sie. neugierig.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 11:06 pm

Als wir da so lagen und ich was von schule erzählte sah er mich verwundert an und meinte mit ein grinsen das ich ihn habe und wir beide eine gute entschuldigung hätten.
"Mag sein aber deine körperliche nähe bringt mir kein abschluss und nur stress mit meiner ma",also stand ich auf.

Ich bekam aus dem augenwinkel mit das tyler auf die sms antwortet jedoch fragte ich nicht von wem die ist,ich nahm es einfach hin.
Als er fertig war mit schreiebn zog er sich auch an und kam zu mir rüber nahm mich in den arm und küsste mich auf die wange,meine augen schloss ich dabei leicht und lächelte.

Dann drehte ich mcih zu ihn um.
"Wir können zusammen fahren",sagte ich zu ihn gab ihn ein kuss,lief dann vor zu tür und nahm meine spporttasche mit den schulsachen drinne.
Nun lief ich raus zum auto.

tbc vorm forbes haus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Aug 23, 2012 11:11 pm

"Wozu brauchst du jetzt schon einen Abschluss? Wir haben eine ewigkeit um einen zu machen, wir haben da keinen zwang also kommt es auf den ein oder anderen tag auch nicht mehr an. " Sagte ich mit einem grinsen.

Sie drehte sich zu mir um nach dem ich sie von hinten in den Arm genommen hatte. Sie sagte mir das wir zusammen fahren könnten und gab mir einen Kuss. Der mir viel zu kurz vor kam.
Ich folgte Caroline nach einem kurzen Moment.
Wir leifen die treppen nach unten zur Haustür.

tbc: Vor dem Forbes Haus
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore
ADMIN THE HOTTEST THING UNDER THE SUN
Damon Salvatore

Anzahl der Beiträge : 8546
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Mystic Falls

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Di Okt 16, 2012 9:52 pm

Beginn der neuen Storyline

_________________

Nach oben Nach unten
http://damon-1864.forumieren.com/forum
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Mo Nov 05, 2012 7:59 pm

cf: Vor dem Forbes Haus

ich sprang nach oben in Carolines Zimmer, denn ihr Fenster war offen. Darum sprang ich unbehelligt hinein.
Im Zimmer angekommen sah ich mich um. Dort konnte ich niemanden weiter sehen. Darum beeilte ich mich. Schnell legte ich den Brief auf ihr Bett und verschwand dann.

In dem Brief stand drin: "Liebe Caroline, Es tut mir so leid das ich das nun so machen muss aber... Ich kann das so nicht weiter führen. Ich werde diesen Erschafferbann brechen. Ich kann es nicht riskieren das DIR etwas zustößt nur weil er mir alles befehlen kann.Ich komme so schnell es geht wieder.
Ich liebe dich Tyler"

Schon war ich aus dem Zimmer verschwunden eh Caroline noch wo möglich auftauchen und mich aufhalten wollen würde. Man könnte das Feige nennen was ich da gerade tat doch anderes ging das alles nicht.

tbc: Parkplatz der Appalachen
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Dez 09, 2012 3:11 pm

Nach einem lange wochenende mit den mäddels kam ich glücklich ins zimmer.Also glücklich schon dennoch vermisse ich tyler der sich einfach nciht meldet.
ZUm fiderholten mal sah ich auf das Handy und hoffte ein Lebenszeichen von ihn zu haben,aber es war wieder nichts. Enttäuscht ließ ich meine Tasche von der schulter aufs bett gleiten,Ich ließ mich neben erschopft ebenfaqlls aufs bett gleiten. Als ich lag merkte ich nun ein knistern unter mein kopf. Mein kopf drehte ich und zog ein briefumschlaf hervor. Verwundert sah ich ihn an und öffnete ihn. Ich sah nur den namen und mir kamen tränen. Ich laß mir den brief durch und mit jder zeile die ich gelesen habe kammen immer mehr tränen die mir die wange hinunter liefen. Da ist das Lebenzeichen ,dachte ich mir. Denn brif ließ ich auf den boden fallen und schluck dann beide hände aufs gesicht.
Nun war ich einfach nur am heulen.
Nachdem ich mich nun ausgeheuelt habe kam die wut über ihn,darüber das wer einfach gegangen ist und sich nur mit ein stück zettel verabschiedete.
Ich war einfach nur Wütend.Mein körper erhebte sich nun vom Bett ein seuftzer ließ ich los und ein wütendes "grrr".
Dann stand ich auf um ins bad zugehn,den ich musste mich für die schule fertig machen und mich von meiner wüt abreagieren.

tbc badezimmer
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Dez 09, 2012 8:11 pm

cf badezimmer

Mit den handtüchern um Körper lief ich barfuß in mein zimmer hin zum schrank. Dort holte ich mir noch wettererechte sachen raus,besonders heute habe ich lust aufzufallen noch mehr als sonst,dachte ich mir,aber ich wusste es ist eine trotz reaktion.
Also nahm ich mir ein eine jeanspanty mit ein top und dazu einer strickjacke fertig ausgefehlt schmiss ich die sachen aufs bett um dann meine unterwäsche zu holen. Als ich die nun auhc hatte lief ich zum bett um mich abzu trocken und an zuziehn. Während des anziehn lächelte mich mein handy an und ich habe das bedürfnis tyler eine antwort auf sein brief zu geben.
Also nahm ich das handy und fing an die sms zu schreiben ich schrieb sie gerade nach meiner gefühlslage,fertig geschrieben habe ich sie abgesendet und packte das handy wieder weg. Nun machte ich mich daran mich anzuziehn und aufzuhübschen,mit schminke und haare locken.
Wärend ich so dabei in den spiegel sah tat es mir schon wieder leid was ich ebend in der sms schrieb,den ich tu ihn vermissen und bin glücklich das er es für mih tun will.
Also beendete ich schnell mein styling und lief wieder zum bett worauf ich mih setzte und die sms schrieb,diesmal mit liebe,in dem ich schrieb ich mich gerade fühle.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Mo Dez 10, 2012 10:51 pm

Das handy behielt ich die ganze zeit in der hand in der hoffnung das eine antwort von tyler kommt.
Abwechselnd sah ich vom handy auf den wecker der mir anzeigte das ich noch einwenig zeit für schule habe.Ein seuftzer ließ ich kurz ab und ließ mich noch mal auf bett fallen.
Wie durch gedanken übertragung sah ich gerade aufs handy als eine sms kam.Kurz lächelte ich,dies verging mir aber als ich sie öffnete den nun rollten wieder ein paar tränen,die ich mir aber schnell weg wischte.
Das handy legte ich bei seite und starte an die decke und verfiel in gedanken. Irgentwann wird mir dies aber zulangweilig und ich entschloss mich schon los zu machen.
Stand auf nahm mir meine tasche und lief runter zum auto.

tbc vorm forbes haus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Jan 31, 2013 11:07 am

cf: vor dem Forbes Haus

Sie sagte mir das sie Hunde Müde sei und ich sah sie mit einem lächeln an. "Na dann lass uns schnell rein gehen." Sagte ich zu ihr.

Als wir in ihrem Zimmer waren lief ich zu ihrem Bett und setzte mich hinauf.
"So süße... Willst du sofort ins Bett? oder wollen wir zwei noch einen Film schauen und etwas naschen?!" fragte ich sie neugierig.

Dann hörte ich ihr Handy Klingeln und sah sie verwundert an.


Zuletzt von Bonnie Bennett am Do Jan 31, 2013 8:19 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Jan 31, 2013 7:31 pm

cf vorm forbes haus

Ich lief mit bonnie in mein zimmer. Ich war echt besoffen den das merkte ich daran das ich so tiersch müde wurde.

Im zimmer zog ich meine jacke aus und ließ mich wärend ihren worten aufs bett fallen. Dann hob ich mein kopf an. "mhh kein film,aber naschen ja",sagte ich lächelnd. Dann senkte ich mein kopf wieder auf die matratze. Jedoch hatte ich nicht ruhe den mein handy klingelte. Ich nahm es aus der hosentasche und sah nach wer es ist. Schlag artig wurde ich nüschtern. Es ist tyler das handy hielt ich in der hand und sah nur rauf. Jedoch stnd ich dann auf und lief zum fenster. Nachdem ich einmal durchatmete ging ich ran.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Do Jan 31, 2013 8:22 pm

Caroline lies sich aufs Bett neben mich fallen und ich sah auf sie hinab.
"Hmm okay damit bin ich auch einverstanden." Sagte ich zu ihr mit einem lächeln.

Als ihr Handy Klingelte sah sie plötzlich kreide Bleich aus. Das sagte mir das es nur ein einziger Anrufer sein konnte.
"Ich geh dann mal runter alles holen. Und schöne Grüße an Tyler" Sagte ich leise zu ihr als sie zum Fenster lief.
Ich verlies das Zimmer und ging hinunter in die Küche.

tbc: Küche Forbes
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Fr Feb 08, 2013 8:18 pm

Bonnie wusste anscheind sofort wer es ist. Elegant und leise entschuldigte sie sich zum gehn. Mit ein lächln gab ich ihr die antwort und nickte ihr zu.
Nachdem ich ans telefon ging war ich sehr klein laut, so lief auch das telfona die ersten minunten ab. Es war mir schon fast unangenehm. Jedoch bekam ich mich recht schnell ein und war wieder die alte. Mit allen charackterzügen und meine kleine wut. Aber lange konnte ich nciht den ihn zu hören lässt mein totes herz höhrspringen. Ich ließ es mir aber nicht anmerken.
Nach nicht alzulangen gespräch legte er sehr unsanft auf. Das telefon sah ich skeptisch an,den nun war ich verwundert über das auflegen. Eigentlich über das ganze telefonat. Ich ließ mich mit den handy in der hand zu boden sinken und lehnte mich an die wand. In mein kopf ist nicht nur alkohol sondern auch das sehr komische fremde gespräch. Gerade als ich mein handy weg legen wollte kam noch eine sms von tyler. Ich lass sie und nun bin ich nochmehr durcheinander. Verzweifelt,wütend und traurig schmiss ich das hand an die gegenüberliegende wand.
Meine tränen musste ich zurück halten. scheiß alkohol,zum glück bekam er es nicht,dachte ich mir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Fr Feb 08, 2013 10:30 pm

cf: Küche Forbes

Ich lief die Treppen nach oben und sah Caroline auch schon dort am Boden kauern. Scheinbar hatte sie der Anruf völlig aus der Bahn geworfen.
Ich lief auf sie zu und Hockte mich kurz vor sie. "Hey süße was los?" Fragte ich sie besorgt.
Dann rutschte ich neben sie und setzte mich hin und lehnte mich ebenfalls gegen die Wand. Dabei legte ich sanft meine Hand auf die ihre.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Feb 10, 2013 9:19 pm

Das bonnie hoch gerannt kam bekam ich nicht mit,erst als sie in der tür stand und mich ansah. sah ich sie auch an,leider sah ich nur anscheind sehr verzeifeld aus. Und das alles nur wegen diesen jungen. Bonnie kam still zu mir und setzte sich neben mir. Dabei sah ich sie an. jedoch bevor ich ihr ne antwort geben konnte was los sei musste ich mich sortieren und durchatmen. "Naja es war komisch das telefonat. ",hacuhte ich ihr mit gebrochender stimmen. Sie legte ihre hand auf meine, daraufhin legte ich mein kopf auf ihre schulter "Ich vermisse ihn",hauchte ich ihr zu. den das tu ich wirglich nur ich kann nciht die ganze zeit so verletzlich sein,jedenfalls nciht nach außen. Zurzeit ist auch viel alkohol an meine laune schuld. So bin ich immer. " Er sollte hier sein,er kann es genauso auch mit mir durchstehn,ich habe ihn sein fehler doch verziehn.",meinte ich mit immer mehr gebrochender stimme. Die tränen musste ich hinunter schlucken. "Tyler sieht es aber als notwenig zugehn,er hat es mir erklärt warum ",mit nochimmer gebrochender stimme. Ich weiß das er wiederkommt nur es dauert mir alles zulange,warum kann unsere beziehung nicht mal durchgehnde glückliche zeiten haben
Dann beschloss ich für uns beide stark zu sein. Aber erst ab morgen noch möchte ich meine alkohol tejatralik genießen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Feb 10, 2013 10:15 pm

Caroline schien mich wirklich erst zu bemerken als ich oben war, Das machte klar das sie dieses Telefonat wirklich aus der Bahn geworfen hatte.
Als ich neben ihr saß schien sie sich erst einmal zu sammeln. Darum schwieg ich und wartete bis sie so weit war mir alles zu erklären.
"Wie meinst du das Komisch? War er komisch zu dir?" Fragte ich sie neugierig.
Sie lehnte ihren Kopf an meine Schulter und ich lehnte meinen an den ihren und strich ihr mit der anderen Hand über die Wange. "Ich weis das du ihn vermisst. er wird dich sicher auch vermissen. wie könnte er auch nicht?!" Sagte ich aufmunternd zu ihr.
"Hast du ihm denn gesagt das du ihm den Biss verziehen hast?" Fragte ich sie vorsichtig. Ich kannte sowohl Tyler als auch Caroline. Sicher nahm sie es als selbst verständlich das sie ihm das verziehen hatte aber Tyler sicher nicht.
"Wenn er es als Notwendig sieht dann lass ihn gehen. Vielleicht braucht er es wirklich und wenn er wieder kommt, und ich weis das er wieder kommt, denn sonst gehen ich ihn eigenhändig suchen und erwürrg ihn. Dann wird er von Klaus frei sein und ihr könnt endlich Harmonisch und ohne größere Gefahren mit einenader leben." Sagte ich zu ihr,
Hoffentlich liebt er sie genug um nicht auf eine andere rein zu fallen und sich alles kapput zu machen. Ich schwöre bei meiner Magie dann werde ich ihn Umbringen. Dachte ich zu mir, doch verheimlichte ich Caroline meine Gedanken.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Feb 10, 2013 10:34 pm

Nachdem ich anfing zu reden merkte ich bonnies hand in mein gesicht ich schloss die augen um ihre nähe zu genießen . Als ich ihr antwortete machte ich die augen wieder auf. "naja es ist schwer zu erklären,es war halt nciht wie sonst zwischen uns. Ehr so verklämt und fremd",sagte ich traurig und mit den wort kammen die tränen näher. Bonnie tat in den momment nu ihr bestes um mich aufzumuntern. Sie konnte ja nicht ahnen das mit den wort was sie über ihn sagt mir die tränen immer mehr in die augen schossen. Als sie zu ende sprach waren alle dämme bei mir gebrochen und die tränen iefen nur so meine wange hinunter. "nein das habe ich ihn nciht gesagt,warum auch. Ich würde ja wohl sonst nciht mit ihn reden wenn ich böse wer. ",sagte ich schlurzend. Vieleicht hat bonnie ja recht und ich sollte ihn sagen was ich fühle aber es ist einfacher gesagt als getan. Bonnie schien echt hoffnung zuhaben. Dafür bin ich ihr ja ein wenig dankbar. "danke bonnie aber es reicht mir schon wenn er geheilt wieder kommt ich will kein stinknormales Leben",sagte ich verheuelt und leicht lächend.
Den das Leben passt nicht zu mir und uach nciht zu tyler. Aber ich denke ich werde ihn gleich noch ne sms schreiben bevor ich ins bett gehe. Nun wischte ich mir die tränen weg und sah bonnie mit erhobenden kopf an. " ich denke es ist besser ins bett zu gehn ud drüber zu schlafen,morgen zieht schon alles besser aus und naja,das leben muss weiter gehn. Immerhin habe ich einige aufgaben in der schule",sagte ich lächeln,aber es war ehr gequält als glücklich. Also stand ich auf lief zu mien handy um tyler seine nachricht zubeantworten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Feb 10, 2013 11:19 pm

"Tyler und verklempt?!" Ich sah verwundert zu ihr hinab. "Habe ich etwas verpasst? Seit wann ist Tyler Verklemot? Und du auch?" Fragte ich verwundert, denn sowas hatte ich nicht gedacht nicht einmal nach dem was momentan los war zwischen den beiden, auch wenn Tyler so einiges zu bereuen hatte.
Ich wollte sie aufmuntern und sie etwas lächeln sehen, doch im gegenteil ich sah wirklich wie sie Buchstäblich mit ihren Tränen kämpfte. Irgendwann verlor sie dann den Kampf und die riesen Salzigen Wassertropfen aus ihren Augen rollten über ihre Wangen. Ich legte daraufhin meine Arme um sie und zog sie an mich.
"Aber Caroline. er ist ein Kerl. Die verstehen sowas nicht. Du musst es ihm wahrscheinlich sagen. Dann wird sicher alles wieder gut und vielleicht kommt er auch wieder. Weist du denn wo er ist?" Fragte ich sie neugierig, denn ich kam gerade auf eine Idee. Doch wollte ich erst wissen was sie sagte wo er war.
"Naja erst mal eins nach dem anderen. Wir werden ja sehen was passiert wenn er wieder da ist. Vielleicht wird es dann ein Normales Leben, jedenfalls ein halbwegs Normales leben. Das ein Vampir und sein Natürlicher Feind haben können." Sagte ich zu ihr und hoffte sie etwas auf zu muntern, doch sah ich jetzt schon das es sicher nichts helfen würde.
Irgendwann schien sich Caroline gefasst zu haben und meinte das wir ins Bett gehen sollten und morgen schon wieder alles besser aussehen würde. Ich Pflichtete ihr bei und stand auf.
Sie lief zu ihrem Handy und schrieb scheinbar eine SMS. Ich wartete am Bett auf sie und sah sie dann an als sie fertig mit schreiben war. "Na dann lass uns mal schlafen gehen." Sagte ich zu ihr mit einem lächeln und wartete darauf das sie ebenfalls zum bett kommen würde.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Mo Feb 11, 2013 12:09 am

Sie schien nicht ganz zu verstehn was ich meine als ich ihr erzählte warum mir das telefonat komisch vor kam. Ich sah sie verwundert an bei ihren worten. "Nein auf diese weiße ist keiner verklämpt naja eigentlich ist das auch gerade nebensache. Dieses gespräch kam einfach komisch rüber",erklärte ich ihr unsicher.
Naja nachdem alle dämme brechen nahm sie mich in den arm und redete weiter. Viel konnte ich gerade nciht mehr sagen den die tränen nahmen mir jede stimme und sicht. ich nickte nur und schüttelte mit den kopf als sie mich fragte ob ich weiß wo er ist. Abr dennoch verstehe ich jeden einzelne wort und sie schien die gleiche bedenken zu haben wie ich. Den es kam ein ständiges vieleicht in ihren sätzen vor. Ich fing immer mehr an zu weinen es hörte ncith mehr auf. es soll aber aufhören.
Nachdem ich mich nun anfing zusammen zureizen,pflichtete Bonnie mir bei das wir ins bett gehn sollten. Als ich aufstand um die sms zu schreiben stand sie auf um zum bett zu gehn. ich tat es ihr gleich als ich fertig war mit der sms. Das handy nahm ich mit zum nachtisch und legtees dort hin,dann nahm ich die tages decke zurück und legte mich dann mit ein lächeln ins bett. dann haute ich auf die bett seite,es solte ihr klar machen das auch sie sich hinlegen soll.
Als sie lag legte ich decke über uns. Dann schloss ich die augen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Di Feb 12, 2013 8:40 am

Ich sah meine Freundin nachdenklich an. Es war schon traurig das Tyler nun weg war und sie so litt aber anderer Seits fand ich es gut das er gegangen war um sich von diesem nervigen Oberhybrid zu befreien.

Mit anzusehen wie es meiner Besten freundin so dreckig ging machte mich etwas Traurig und wehmütig, doch wusste ich nicht wie ich ihr anderes helfen konnte als sie zu Trösten und ihr zu zuhören. Ihr einfach zu zeigen das ich da war für sie und sie nicht alleine lassen würde in dieser Schweren zeit.

Kaum hatte ich sie aufgefordert das sie auch ins Bett kommen sollte kam sie auch schon mit dem Handy in der Hand und legte es auf ihren Nachttisch und schlug dann die Tagesdecke bei seite und schmiss sich Graziel wie immer in ihr Bett und machte mir durch ein Schlag neben sich klar das ich mich zu ihr legen sollte. Ich zog meine Schuhe aus und legte mich neben sie ins Bett und deckte mich zu. Dann drehte ich mich auf die Seite und sah Caroline mit einem leichten lächeln an.
"Dann lass uns schlafen und morgen sieht die Welt schon ganz anderes aus." Sagte ich zu ihr. Dabei bemerkte ich kaum das es wirklich schon sehr spät war.

Als wir dann beide endlich eingeschlafen waren träumte ich mal wieder nichts, was nicht sonderlich schlimm war. Erst am Nächsten morgen wachte ich auf als ich von der Sonne und meinem Dämlichen Handywecker geweckt wurde. verschlafen drehte ich mich zu meinem Handy das neben mir auf dem Boden lag und stellte den Wecker aus. Dann drehte ich mich zu Caroline zurück und stubste sie ganz sanft an. "Hey aufstehen kleine Schlafmütze wir müssen zur Schule." Sagte ich zu ihr sanft.
Nach oben Nach unten
Caroline Forbes
Vampire Barbie
Caroline Forbes

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 16.01.12

Charakter der Figur
Alter:
Zweitcharakteren:

BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   Sa Feb 23, 2013 11:07 pm

Wir beiden schliefen recht schnell ein. Ich zwar mit feuchten augen aber ohne groß zu heulen. In meine träumen werde ich von klaus verfolgt und wie tyer geht. Immer und immerwieder das gleiche meine träume. Von daher war meine nacht nicht gerade so entspannend. Als ich dann auch noch von bonnies wecker geweckt wurde drehte ich mich um und zog mir die decke übern kopf ich mag nicht aufstehn. Aber bonnie ließ nicht locker. Als sie mcih ansprach zog ich die decke langsam zurück und sah sie an. ich erinnerte mich an mein vorsatz von gestern abend. Es würde mir ja schwer fallen aber immerhin muss es sein. Ich kann nciht in trauer versinken. Ich werde immerhin gebraucht und viele leute verlassen sich auf mich . Naja und das wäre nciht ich ,wenn ich die ganze zeit ein trauerkloß wäre. Also setzte ich ein lächeln auf als ich bonnie ansah.
"Mhh schule ???!!!" sagte ich lachen und mit schnute zu ihr. Ich hatte keine lust und außerdem sind es heute eh nur unwichtige fächer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   So Feb 24, 2013 2:25 pm

Ich beobachtete Caroline ein wenig, sie schien absolut keine lust darauf zu haben zur Schule zu gehen geschweige denn überhaupt auf zu stehen.
"Ja Schule süße. Du weist schon diese Anstalt in der man uns etwas fürs Leben bei bringen soll. Ich weis zwar das sie das nie wirklich machen, denn ich bitte dich wer muss bitte im Alltag wissen wie man eine Ebengleichung aufstellt oder ob sie Parallel zu einer anderen Geraden oder Ebene Liegt?! Schon gar nicht in dieser Stadt" Sagte ich zu ihr mit einem lächeln. Doch blieb ich einfach liegen, denn selbst hatte ich nun nicht wirklich bock zur Schule zu gehen.
Irgendwann schloss ich dann wieder die Augen und schlief wieder ein. Als ich das nächste mal erwachte war es schon Mittag. Ich sprang auf und Weckte Caroline etwas unsanft. "Verdammt wir haben die Schule versäumt." Stieß ich aus.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Carolines Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Carolines Zimmer
Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 4. Haus: Naturhüsli
» Dai´s Zimmer´chen !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The vampire Diaries Blood Love Passion True love never dies :: haus der forbes-
Gehe zu: